Unfall in Frickenhausen Drei Autos in Auffahrunfall verwickelt

Laut Polizei wurden zwei Personen leicht verletzt und mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. (Symbolfoto) Foto: picture alliance / Andreas Geber/Andreas Gebert
Laut Polizei wurden zwei Personen leicht verletzt und mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. (Symbolfoto) Foto: picture alliance / Andreas Geber/Andreas Gebert

Laut Polizei hat es am Donnerstagnachmittag in Frickenhausen einen Auffahrunfall gegeben, bei dem drei Autos beteiligt waren. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt 23 000 Euro.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Frickenhausen - Nicht ausreichender Sicherheitsabstand und Unachtsamkeit sind laut Polizei die Ursachen eines Verkehrsunfalls, den eine 52-Jährige am Donnerstagnachmittag in der Hauptstraße auf Höhe der Tankstelle verursacht hat.

Ein 60-Jähriger fuhr gegen 16.45 Uhr mit seinem Ford S-Max die Hauptstraße in Richtung Linsenhofen und wollte nach links auf das Gelände einer Tankstelle abbiegen, musste jedoch zunächst verkehrsbedingt anhalten und warten. Ein dahinterfahrender 30 Jahre alter Fahrer eines VW Golf hielt ebenfalls an. Die hinter dem Golf fahrende 52-Jährige erkannte die Situation zu spät und prallte mit ihrem Dacia Sandero ins Heck des Golf, der dadurch noch auf den Ford aufgeschoben wurde.

Der Golf-Fahrer und die Fahrerin des Dacia wurden bei der Kollision leicht verletzt. Während für den 30-Jährigen eine sofortige ärztliche Behandlung nicht erforderlich war, wurde die 52-Jährige von einem Rettungswagen zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Ihr Dacia war nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass er von einem Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden musste. Der entstandene Sachschaden an den drei Fahrzeugen wird auf insgesamt etwa 23.000 Euro geschätzt.




Unsere Empfehlung für Sie