Unfall in Kirchheim Seniorin wird vom eigenen Auto mitgeschleift

Die Frau wurde per Rettungswagen in eine Klinik gebracht (Symbolfoto). Foto: picture alliance/dpa/Boris Roessler
Die Frau wurde per Rettungswagen in eine Klinik gebracht (Symbolfoto). Foto: picture alliance/dpa/Boris Roessler

Vermutlich wegen einer defekten Bremse wurde eine 83-jährige Frau mehrere Meter in einer Tiefgarage von ihrem eigenen Auto mitgeschleift und zog sich diverse Verletzungen zu.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Kirchheim - Eine 83-jährige Frau ist in einer Tiefgarage von ihrem eigenen Auto mitgeschleift worden. Schuld war vermutlich eine kaputte Bremse.

Nachdem die Seniorin am Freitagnachmittag gegen 15.30 Uhr in der Straße „Zum Hinteren Berg“ in eine abschüssige Zufahrt einer privaten Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses eingefahren war, hielt sie auf Höhe der Standsäule des Toröffners an, um diesen zu bedienen.

Da eine Warnleuchte eine Störung des Torbetriebes anzeigte, zog die Dame die Handbremse an und stieg aus ihrem Mazda aus, um nach der Störung zu schauen. Vermutlich aufgrund mangelnder Bremswirkung der Handbremse rollte der Pkw plötzlich los und erfasste die Fahrerin. Sie stemmte sich erfolglos dagegen und wurde ein Stück mitgeschleift. Das Fahrzeug schrammte dann zunächst an der linken und dann an der rechten Begrenzungswand entlang. Erst als der Pkw im Kurvenbereich frontal gegen dort abgestellte Mülltonnen prallte, wurde die Fahrt gestoppt.

Die 83-Jährige wurde dabei zu Boden gerissen und zog sich Verletzungen an den Händen und am Kopf zu. Nach einer Erstversorgung durch herbeieilende Anwohner wurde die Frau durch den Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert. An ihrem Pkw entstand Schaden von mehreren Tausend Euro.




Unsere Empfehlung für Sie