Unfall in Lenningen Autofahrer überholt Lkw ohne Sicht nach vorn – Frontalcrash

Bei dem Unfall in Lenningen verletzten sich zwei Personen. (Symbolbild) Foto: dpa/Carsten Rehder
Bei dem Unfall in Lenningen verletzten sich zwei Personen. (Symbolbild) Foto: dpa/Carsten Rehder

Am Montagnachmittag ist ein Autofahrer in Lenningen (Kreis Esslingen) bei einem Überholmanöver mit dem Gegenverkehr zusammengekracht. Er wollte an einem Lkw vorbeiziehen, den er zuvor bedrängt hatte.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Lenningen - Ein 24-jähriger Autofahrer ist am Montagnachmittag bei einem Überholmanöver mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengekracht. Bei dem Unfall in der Adolf-Scheufelen-Straße in Lenningen verletzten sich beide beteiligten Fahrer. Außerdem entstand ein Schaden von etwa 25.000 Euro, wie die Polizei mitteilte.

Überholen ohne Sicht nach vorne

Demnach fuhr der 24-Jährige gegen 15 Uhr mit seinem Kleinwagen hinter einem Lkw auf der Bundesstraße 465 in Richtung Gutenberg. Zeugen berichteten, dass er sehr dicht auf den Sattelzug auffuhr und drängelte. Auf Höhe einer Einfahrt zu einem Firmengelände bog der Lkw ab. Obwohl ihm laut Polizei die Sicht nach vorne fehlte, beschleunigte der 24-Jährige und setzte zum Überholen an.

Unfallautos schwer beschädigt

Dabei krachte er frontal mit dem Auto eines 43-jährigen Mannes zusammen, der keine Chance hatte, zu reagieren. Beide Fahrer verletzten sich leicht und wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallautos waren so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Neben dem Rettungsdienst war auch die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften im Einsatz.




Unsere Empfehlung für Sie