Unfall in Leonberg Einparkversuch unter Alkoholeinwirkung endet mit 20.000 Euro Schaden

Bei der 75-Jährigen konnte während  der Unfallaufnahme Alkoholgeruch wahrgenommen werden. (Symbolbild) Foto: dpa/Sina Schuldt
Bei der 75-Jährigen konnte während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch wahrgenommen werden. (Symbolbild) Foto: dpa/Sina Schuldt

Der Einparkversuch einer 75-jährigen Mercedes-Benz-Fahrerin geht gewaltig schief. Die Frau rammt auf einem Parkplatz in Leonberg-Höfingen mehrere Autos und einen Baum.

Stuttgart - Wie die Polizei mitteilt, hatte ein Einparkversuch unter Alkoholeinwirkung in Leonberg-Höfingen hohen Sachschaden zur Folge. Eine 75-jährige Mercedes-Fahrerin wollte demnach am Samstag gegen 13.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Lidl-Markts in der Ditzinger Straße in eine Parklücke fahren. Als sie vorwärts in die Lücke fuhr, kollidierte sie mit einem rechts daneben ordnungsgemäß geparkten VW. Laut Polizei überfuhr sie anschließend die Parkplatzbegrenzung, kollidierte mit dem dort gepflanzten Baum und einem in der Parklücke gegenüber geparkten BMW. Durch den Aufprall löste sich ein Holzpfeiler und schleuderte gegen einen geparkten Seat.

Bei der 75-Jährigen konnte während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Test ergab ein positives Ergebnis – ihr Führerschein wurde von den Beamten eingezogen. Laut Polizei waren der Mercedes-Benz und der daneben geparkte VW so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. An den beteiligten Fahrzeugen und dem Baum entstand Gesamtschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.




Unsere Empfehlung für Sie