Unfall in Löwenstein Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Das Motorrad nach dem Unfall. Foto: 7aktuell.de/ Hessenauer/7
Das Motorrad nach dem Unfall. Foto: 7aktuell.de/ Hessenauer/7

Eine 67-jährige Skoda-Fahrerin übersah auf der Kreisstraße zwischen Reisach und Lichtenstern einen Kradfahrer, der Vorfahrt hatte. Der 52-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Löwenstein - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonntagmittag, gegen 14.35 Uhr, auf der Kreisstraße 2107 zwischen Reisach und Lichtenstern. Eine 67-jährige Skoda-Lenkerin wollte von einem Verbindungsweg aus Richtung Altenhau auf die Kreisstraße 2107 einfahren. Dabei übersah sie einen von Lichtenstern in Richtung Reisach fahrenden Suzuki-Lenker, der Vorfahrt hatte.

Der 52-Jahre alte Krad-Lenker prallte gegen die Fahrerseite des Skoda und kam teilweise unter dem Auto zum Liegen. Bisher liegen keine Erkenntnisse vor, dass der Suzuki-Lenker mit einer überhöhten Geschwindigkeit unterwegs war. Er erlitt bei dem Verkehrsunfall lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Unfallverursacherin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An ihrem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Der Sachschaden an dem Motorrad wird auf rund 3 000 Euro beziffert.

Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften am Unfallort. Infolge der Unfallaufnahme musste die betroffene Kreisstraße bis gegen 17 Uhr gesperrt werden.




Unsere Empfehlung für Sie