Unfall in Ludwigsburg 70.000 Euro Schaden bei Crash mit fünf Autos

Von the/dpa/lsw 

Die Polizei vermutet medizinische Gründe: Eine junge Frau gibt auf der Robert-Frank-Allee bei ihrem Porsche Vollgas und schiebt vier Autos ineinander.

Ein Bild der Verwüstung: Fünf Autos waren in den Unfall in Ludwigsburg verwickelt. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat/7aktuell.de | Simon Adomat

Ludwigsburg - Bei einem Unfall mit fünf Autos in Ludwigsburg ist am Mittwochabend ein hoher Schaden entstanden. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Anzeige

Eine 24-Jährige drückte gegen 20.10 Uhr auf der Robert-Frank-Allee zu sehr aufs Gas und stieß mit ihrem Porsche gegen das Auto eines 52-jährigen Mannes, der mit seinem VW auf der Höhe der Tennisplätze gerade einparken wollte. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der VW um die eigene Achse und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen.

Die Porschefahrerin beschleunigte ihren Wagen indes weiter und stieß gegen einen geparkten Opel, der auf einen davor parkenden Porsche geschoben wurde. Der Opel geriet auf die Fahrbahn und krachte gegen den Skoda einer 43-jährigen Frau, die dabei leicht verletzt wurde.

Irrfahrt endet an einer Gartenmauer

Der Porsche der 24-Jährigen kam schließlich an einer Gartenmauer zum Stillstand. Die beiden Porsche sowie der Opel und der Skoda waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Warum die 24-Jährige die Kontrolle über ihren Porsche verlor, ist noch nicht abschließend geklärt. Die Polizei vermutet eine medizinische Ursache und schätzt den Sachschaden auf etwa 70.000 Euro.

Werbung
Werbung

Region News