Nürtingen Rentnerin stirbt nach tragischem Unfall

Statt auf „P“ schaltete die Frau auf „R“. (Symbolbild) Foto: dpa/Julian Stratenschulte
Statt auf „P“ schaltete die Frau auf „R“. (Symbolbild) Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Eine 81 Jahre alte Frau hat in Nürtingen (Kreis Esslingen) in den falschen Modus ihres Automatikgetriebes geschalten. Das Fahrzeug setzte sich in Bewegung, sie verletzte sich dabei lebensbedrohlich.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Nürtingen - Eine 81 Jahre alte Frau hat sich am Freitagmorgen bei einem Unfall schwer verletzt. Die Seniorin schwebt in Lebensgefahr.

Laut Polizeiangaben fuhr die 81-Jährige gegen 9.45 aus ihrer Garage und wollte dann aussteigen, um das Tor zu schließen. Dabei schaltete sie ihr Automatikgetriebe statt auf „P“ für den Parkmodus auf „R“ für Rückwärtsgang. Als die Rentnerin ausgestiegen war, setzte sich das Fahrzeug selbstständig in Bewegung. Dabei riss die geöffnete Fahrertür die Frau um. Sie stürzte dabei so unglücklich, das sie lebensbedrohliche Verletzungen davontrug. Der Rettungsdienst brachte die Seniorin in eine Klink.

Das Auto war auf ein anderes Fahrzeug aufgefahren. Der Schaden beträgt etwa 2000 Euro.

+++ Update +++ Wie die Polizei am späten Freitagabend mitteilte, ist die Frau ihren Verletzungen erlegen. Die 81-Jährige sei somit " die erste Verkehrstote beim Polizeipräsidium Reutlingen im Jahr 2021", heißt es in der Mitteilung. 




Unsere Empfehlung für Sie