Unfall in Riederich (Kreis Reutlingen) Sturz in die Tiefe – Auto landet in Fußgängerunterführung

Von red 

Eine 20-Jährige verliert in Riederich die Kontrolle über ihre Fahrzeug, schleudert durch eine Wiese, durchbricht ein Geländer und landet in einer Fußgängerunterführung.

Das Auto stürzte in eine Fußgängerunterführung. Foto: 7aktuell.de/ 6 Bilder
Das Auto stürzte in eine Fußgängerunterführung. Foto: 7aktuell.de/

Riederich - Eine 20 Jahre alter Autofahrerin ist am Mittwochabend mit ihrem Auto in Riederich (Kreis Reutlingen) drei Meter in die Tiefe gestürzt. Dabei wurden sie und ihre 19-jährige Beifahrerin verletzt.

Wie Die Polizei berichtet, war die 20-Jährige ist mit ihrem Mitsubishi in der Mittelstädter Straße in Richtung Ortsausgang unterwegs. Weil sie zu spät erkannte, dass sie die Mittelstädter Straße in Richtung Bundesstraße 312 verlassen wollte, lenkte sie ruckartig und verlor dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

Das Auto durchbrach ein Metallgeländer

Der Mitsubishi kam von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Grünstreifen sowie einige Sträucher und durchbrach ein Metallgeländer, das eine Fußgängerunterführung absicherte, stürzte drei Meter in die Tiefe und kam auf den Rädern zum Stehen.

Die Fahrerin und ihre 19-jährige Beifahrerin wurden vom Rettungsdienst ambulant behandelt. Zur Bergung des Autos musste die Mittelstädter Straße kurzzeitig gesperrt werden. Am Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.