Unfall in Steinheim an der Murr Medizinischer Notfall: Mann stirbt

Von mat 

Ein 67-Jähriger verlor am Samstagvormittag in Steinheim wegen eines medizinischen Notfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte auf das vor ihm fahrende Auto. Trotz sofortiger Wiederbelebungsbemühungen starb der Mann noch am Unfallort.

Trotz Wiederbelebungsversuchen konnte ein 67-Jähriger bei diesem Unfall in Steinheim nicht gerettet werden. Foto: 7aktuell.de/F. Hessenauer 4 Bilder
Trotz Wiederbelebungsversuchen konnte ein 67-Jähriger bei diesem Unfall in Steinheim nicht gerettet werden. Foto: 7aktuell.de/F. Hessenauer

Steinheim - Trotz sofortiger Wiederbelebungsversuche ist am Samstagvormittag ein 67-jähriger Mann in Steinheim an der Murr (Kreis Ludwigsburg) gestorben (wir berichteten). Er war in seinem Dacia unterwegs gewesen und hatte, so berichtet die Polizei, wegen eines medizinischen Notfalls die Kontrolle über das Auto verloren. Deshalb prallte sein Fahrzeug an einer roten Ampel auf den Ford eines 51-Jährigen Mannes.

Der geistesgegenwärtige Autofahrer, der hinter dem Dacia fuhr, erkannte die Situation sofort: Er sprang aus seinem Wagen und zog den bewusstlosen Mann aus dem Fahrzeug, um auf der Stelle mit Wiederbelebungsmaßnahmen zu beginnen. Kurz darauf übernahm der herzugeeilte Rettungsdienst die Reanimationsversuche. Doch der Notarzt, der mit dem Rettungshubschrauber eingeflogen worden war, konnte nur noch den Tod des 67-Jährigen feststellen. Unverletzt blieb bei dem tragischen Unfall der Ford-Fahrer. Die Ludwigsburger Straße, auf der sich der Zusammenstoß ereignete, musste kurzzeitig gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. Den Dacia des 67-Jährigen musste ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle wegbringen.