Unfall in Stuttgart Autofahrer nach Aufprall gegen Tunnelwand lebensgefährlich verletzt

Der Fahrer zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat 5 Bilder
Der Fahrer zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Ein Autofahrer hat sich bei einem schweren Verkehrsunfall im Feuerbacher Tunnel lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Die Feuerwehr musste den 55-Jährigen aus dem Wrack befreien.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Bei einem schweren Verkehrsunfall im Feuerbacher Tunnel in Stuttgart hat sich ein 55-jähriger Autofahrer in der Nacht zum Sonntag lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Nach Angaben der Polizei war der Ford-Fahrer von Weilimdorf in Richtung Feuerbach unterwegs, als er gegen 3.05 Uhr im B295-Tunnel offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und gegen die Tunnelwand prallte. Daraufhin schleuderte das Fahrzeug auf die gegenüberliegende Fahrbahnseite und kam dort schließlich zum Stehen. Zeugen berichteten der Polizei, dass der Mann mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war.

Feuerwehr befreit Mann aus Auto

Durch den heftigen Aufprall wurde der 55-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite den lebensgefährlich verletzten Mann aus dem Wrack. Ein Rettungswagen brachte den Autofahrer in ein Krankenhaus. Der Tunnel musste während der Unfallaufnahme und der Bergung des Autos gesperrt werden. Erst gegen 7 Uhr war die Fahrbahn wieder vollständig gereinigt und konnte für den Verkehr freigegeben werden.




Unsere Empfehlung für Sie