Unfall in Stuttgart-Heslach Stadtbahncrash fordert zwei Verletzte

Von red 

Ein heftiger Stadtbahnunfall in Heslach hat am Montagnachmittag zwei Verletzte und hohen Sachschaden gefordert. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Montag ist es zu einem Stadtbahnunfall in Heslach gekommen. Foto: 7aktuell.de 5 Bilder
Am Montag ist es zu einem Stadtbahnunfall in Heslach gekommen. Foto: 7aktuell.de

Stuttgart-Süd - Zu einem Stadtbahnunfall ist es am Montagnachmittag in Heslach (Stuttgart-Süd) gekommen. Dabei wurden zwei Menschen verletzt.

Wie die Polizei meldet, besteht die Böblinger Straße an der Unfallstelle aus zwei Richtungsfahrbahnen, die durch den Gleiskörper der Stadtbahn getrennt sind. An der Unfallstelle befindet sich ein ampelgeregelter Bahnübergang, um von einer Richtungsfahrbahn auf die andere zu wechseln.

Ein 37-Jähriger wollte mit seinem VW-Transporter gegen 13.45 Uhr von der stadtauswärtigen auf die stadteinwärtige Richtungsfahrbahn fahren, dabei krachte er mit der stadtauswärts fahrenden Stadtbahn eines 39-Jährigen Fahrers zusammen.

VW kracht noch gegen einen Ampelmasten

Der VW wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen einen Ampelmasten geschoben. Beide Fahrer gaben an, bei Grünlicht gefahren zu sein. In der Bahn verletzte sich eine 46-jährige Mitfahrerin leicht. Der 37-Jährige zog sich ebenfalls Verletzungen zu, Rettungskräfte versorgten ihn und brachten ihn zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus.

Der Sachschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf rund 40.000 Euro belaufen. Die Strecke der Linien U1, U34 und U9 musste in diesem Bereich bis zirka 15.30 Uhr gesperrt werden.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei unter der Rufnummer 0711/8990-4100 zu melden.

Sonderthemen