Kurioser Unfall in Stuttgart-Mitte Betrunkener verfehlt Kurve und landet im Schlossgarten

Der Unfall ereignete sich am frühen Donnerstagmorgen. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat/7aktuell.de | Simon Adomat 6 Bilder
Der Unfall ereignete sich am frühen Donnerstagmorgen. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat/7aktuell.de | Simon Adomat

Statt der Linkskurve in der Straße Am Neckartor zu folgen, fährt ein offenbar betrunkener Fahrer gerade aus weiter. Er durchbricht einen Zaun und schanzt in den Schlossgarten.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Mitte - Ein offenbar betrunkener 37-jähriger Mann hat in der Nacht zum Donnerstag einen Unfall mit einem geschätzten Sachschaden von mehreren Tausend Euro verursacht. Der Hyundai-Fahrer kam von der Straße am Neckartor (Stuttgart-Mitte) ab, durchbrach einen Zaun und landete im Mittleren Schlossgarten.

Wie die Polizei berichtete, war der 37-Jährige gegen 3.30 Uhr auf der Straße Am Neckartor in Richtung Innenstadt unterwegs. Kurz vor der Einmündung Neckarstraße soll der Fahrer statt der Linkskurve zu folgen gerade aus weitergefahren sein.

Er überquerte wohl den dortigen Parkplatz und durchbrach den Zaun zum Schlossgarten. Auf dem Fußweg im Mittleren Schlossgarten kam er schließlich zum Stehen.

Fahrer ruft selbst die Polizei

Der Fahrer alarmierte selbst die Polizei, welche bei dem ihm im Gespräch Alkoholgeruch feststellte, sodass er eine Blutprobe abgeben musste. Nachdem die Beamten den Führerschein des 37-Jährigen beschlagnahmt hatten, setzten sie den Mann, der bei dem Unfall wohl unverletzt blieb, wieder auf freien Fuß.




Unsere Empfehlung für Sie