Unfall in Stuttgart-Mitte Motorradfahrer bei Unfall mit Linienbus schwer verletzt

Von  

Eine 20-jährige Motorradfahrerin übersieht am Donnerstag in Stuttgart-Mitte einen Linienbus, es kommt zur Kollision. Die Bikerin wird schwer verletzt.

Die 20-jährige Bikerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt. (Symbolbild) Foto: dpa/Nicolas Armer
Die 20-jährige Bikerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt. (Symbolbild) Foto: dpa/Nicolas Armer

Stuttgart-Mitte - Eine 20-jährige Motorradfahrerin ist am Donnerstagnachmittag bei einem Unfall mit einem Linienbus in Stuttgart-Mitte schwer verletzt worden. Die Bikerin soll verbotswidrig auf die Busspur gefahren sein.

Wie die Polizei berichtet, stand die 20-Jährige gegen 13.30 Uhr mit ihrer Honda in der Schillerstraße am Gebhard-Müller-Platz an einer roten Ampel auf dem rechten der beiden Geradeausfahrstreifen in Richtung Wagenburgtunnel, vor ihr stand der Honda CRV eines 26-Jährigen. Als die Ampel auf grün schaltete, fuhr die 20-Jährige offenbar spontan nach rechts auf die Busspur, vermutlich um den 26-Jährigen zu überholen. Dabei übersah sie offensichtlich den von hinten herankommenden Bus der Linie 40, der von einem 27-Jährigen gelenkt wurde. Das Motorrad und der Bus kollidierten, dabei beschädigte das Motorrad noch den Honda des 26-Jährigen, der soeben losfahren wollte.

Die 20-Jährige wurde schwer verletzt, Rettungskräfte versorgten sie und brachten sie in ein Krankenhaus. Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 7500 Euro.

Sonderthemen