Eine 17-jährige Fußgängerin geht bei Grün über die Straße und wird von einem Auto touchiert. Die Fahrerin erkundigt sich nach ihrem Zustand. Diese gibt an, dass sie unverletzt sei. Doch kurze Zeit später verspürt sie Schmerzen.

Eine 17 Jahre alte Fußgängerin ist am Mittwochvormittag im Stuttgarter Osten von einem Auto touchiert und dabei leicht verletzt worden. Nach dem Unfall hielt die unbekannte Autofahrerin an und erkundigte sich nach dem Gesundheitszustand der Jugendlichen. Zu diesem Zeitpunkt ging die 17-Jährige allerdings davon aus, dass sie nicht verletzt wurde, sodass die Autofahrerin weiterfuhr. Die Polizei sucht nun die unbekannte Autofahrerin sowie weitere Zeugen.

Wie die Beamten melden, war die Unbekannte mit ihrem Auto gegen 10.30 Uhr auf der Wagenburgstraße in Richtung Talstraße unterwegs. Auf Höhe der Hausnummer 140 kam es offenbar zu einer Berührung zwischen dem Fahrzeug und der 17-jährigen Fußgängerin, die offenbar bei Grünlicht die Wagenburgstraße überquerte. Die Autofahrerin stieg aus und erkundigte sich nach dem Zustand der Jugendlichen. Diese gab zunächst an sich nicht verletzt zu haben, weshalb die Autofahrerin weiterfahren könne.

Zur Untersuchung in Klinik

Kurze Zeit später verspürte die junge Frau jedoch Schmerzen, woraufhin sie einen Rettungswagen alarmierte, der sie zur Untersuchung in ein Krankenhaus brachte. Zu dem Fahrzeug, in dem neben der unbekannten Autofahrerin auch drei Kinder saßen, ist nichts Näheres bekannt.

Die Autofahrerin soll circa 35 Jahre alt und korpulent sein. Außerdem habe sie kurze braune Haare. Zeugen, insbesondere die unbekannte Autofahrerin, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711/8990-3500 bei der Polizei zu melden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Stuttgart-Ost Unfall