Unfall in Stuttgart-Rohr Von S-Bahn mitgeschleift – 17-Jähriger verliert Bein

Von red 

Ein 17-Jähriger stürzt an der Haltestelle Stuttgart-Rohr vor eine S-Bahn und wird von dieser mitgeschleift. Der Jugendliche verliert bei dem Unfall ein Bein und wird schwer am Arm verletzt.

Ein 17-Jähriger stürzt in Stuttgart-Rohr vor eine S-Bahn und wird schwer verletzt (Symbolbild). Foto: dpa
Ein 17-Jähriger stürzt in Stuttgart-Rohr vor eine S-Bahn und wird schwer verletzt (Symbolbild). Foto: dpa

Stuttgart - Ein 17 Jahre alter Jugendlicher ist in der Nacht zum Samstag in der S-Bahnhaltestelle Stuttgart-Rohr vor eine einfahrende S-Bahn der Linie S2 gestürzt. Dabei wurde dem Jugendlichen ein Bein abgetrennt und er erlitt eine schwere Verletzung am Arm.

Wie die Polizei berichtet, stürzte der 17-Jährige gegen 1.15 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache vor die S-Bahn. Dadurch erfasste die aus Filderstadt kommende Bahn den Jugendlichen und schliff ihn unter dem Zug mit.

Die Polizei sucht Zeugen

Eine zufällig in der S-Bahn befindliche Streife der Bundespolizei versorgte das Opfer vor Ort, bis Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes den 17-Jährigen bargen und in ein Krankenhaus brachten. Weiterhin waren mehrere Streifen der Landes- und Bundespolizei sowie Mitarbeiter der Deutschen Bahn und zwei Kriseninterventionsteams im Einsatz.

Während der Rettungsmaßnahmen war die S-Bahnhaltestelle Stuttgart-Rohr in der Zeit von 1.23 Uhr bis 2.41 Uhr für den Zugverkehr gesperrt. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach weiteren Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 0711/870350 melden sollen.

Sonderthemen