Unfall in Stuttgart Testzug entgleist am Hauptbahnhof

Von Rebecca Müller 

Eigentlich sollte der Zugverkehr heute wieder rollen, bei einer Testfahrt ist am Stuttgarter Hauptbahnhof aber schon wieder ein Zug entgleist - an derselben Stelle wie bereits am 29. September. Dadurch kommt es zu erheblichen Behinderungen im Nah- und Fernverkehr.

 Foto: Eyb/7aktuell.de 14 Bilder
Foto: Eyb/7aktuell.de

Stuttgart - Schon wieder ist ein Zug am Stuttgarter Hauptbahnhof entgleist. Am Dienstagmorgen gegen 9.30 Uhr sprangen bei einer Testfahrt drei Waggons aus den Schienen, wie die Bundespolizei bestätigte – und zwar an der gleichen Stelle wie bei der Entgleisung am 29. September. „Die Bahn hat die Versuchsfahrten durchgeführt, um die Fahrten zu reproduzieren, die Ende Juli und Ende September zur Entgleisung zweier IC-Züge im Bahnhof Stuttgart geführt hatten", teilte das Unternehmen am Mittag mit. Verletzt wurde demnach niemand, der Testzug war nicht mit Passagieren besetzt.

Folgen hat der Zwischenfall trotzdem: Durch die Entgleisungstehen derzeit nur 13 der 16 Gleise im Stuttgarter Hauptbahnhof zur Verfügung. Deshalb kommt es laut der Deutschen Bahn zu erheblichen Einschränkungen des Nah- und Fernverkehrs.

Betroffene Zuglinien

Die Züge der IC-Linie 60 Salzburg–Stuttgart–Karlsruhe und der IC-Linie 62 Klagenfurt–Stuttgart–Frankfurt fahren nicht über Stuttgart Hauptbahnhof und halten zusätzlich in Esslingen (Neckar) und Vaihingen (Enz). In der Gegenrichtung fahren die IC-Züge dieser Linien wie gewohnt über Stuttgart.

Auch der IC 2010 Tübingen–Düsseldorf hält nicht in Stuttgart, dafür in Esslingen (Neckar) und Vaihingen (Enz). Alle anderen Fernverkehrszüge halten planmäßig im Stuttgarter Hauptbahnhof. Um den Stuttgarter Hauptbahnhof noch besser mit dem Bahnhof Esslingen zu verbinden, halten die IRE-Züge Fahrtrichtung Lindau-Stuttgart zusätzlich in Esslingen (Neckar).

IRE-Züge der Linie Stuttgart–Karlsruhe fahren planmäßig. In der Gegenrichtung beginnen und enden sie in Kornwestheim.

RE-Züge der Linie Stuttgart–Heidelberg beginnen und enden ebenfalls in Kornwestheim. RB-Züge der Linie Stuttgart–Heilbronn fahren nur nach beziehungsweise ab Bietigheim-Bissingen. Einzelne Züge dieser drei Regionallinien verkehren aber bis und ab Stuttgart.

Der S-Bahnverkehr ist laut Bahn derzeit nicht beeinträchtigt.

„Viel Getöse und Staub“

Markus Schaufler, der in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof arbeitet, hat den Vorfall von seinem Bürofenster aus beobachtet. Ihm zufolge sei der verunglückte Zug zuvor ohne Probleme „im Schneckentempo auf dieser Strecke aus dem Bahnhof rausgefahren.“ Beim zweiten Versuch mit höherer Geschwindigkeit geschah dann das Unglück. Schaufler berichtet von „viel Getöse und aufgewirbeltem Staub“, als der Waggon entgleiste.

Erst vor eineinhalb Wochen war ein Intercity im Hauptbahnhof aus den Schienen gesprungen. Dabei wurden mehrere Menschen verletzt, tagelang mussten Bahn-Passagiere mit Verspätungen rechnen.

Sonderthemen