Unfall in Stuttgart-West Autofahrer prallt nach Wendemanöver in Stadtbahn

Von red/pj 

Ein Autofahrer will verbotenerweise auf der Schlossstraße wenden. Dabei übersieht der 53-Jährige eine Stadtbahn. Der Zusammenstoß ist unvermeidlich.

Trotz Gefahrenbremsung des Stadtbahnfahrers kam es zum Unfall. Foto: 7aktuell.de/Andreas Werner 2 Bilder
Trotz Gefahrenbremsung des Stadtbahnfahrers kam es zum Unfall. Foto: 7aktuell.de/Andreas Werner

Stuttgart-West - Ein Autofahrer hat Dienstagmittag offenbar einen Unfall mit einer Stadtbahn verursacht. Der 53-Jährige fuhr gegen 12.30 Uhr mit seinem VW auf der Schlossstraße (Stuttgart-West) in Richtung Bebelstraße und wollte auf Höhe der Kreuzung zur Senefelderstraße unerlaubterweise wenden. Dabei übersah er eine in die gleiche Richtung fahrende Stadtbahn der Linie U2, schreibt die Polizei.

Trotz Gefahrenbremsung des Stadtbahnfahrers war der Zusammenstoß unvermeidlich, bei dem der Autofahrer und ein 65-jährige Fahrgast leicht verletzt wurden. Der Sachschaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt.

Sonderthemen