Unfall mit Linienbus in Bad Cannstatt X1 kracht in Audi – zwei Verletzte und langer Stau

Der Unfall ereignete sich auf der König-Karls-Brücke in Bad Cannstatt. Foto: 7aktuell.de/Andreas Werner/7aktuell.de | Andreas Werner
Der Unfall ereignete sich auf der König-Karls-Brücke in Bad Cannstatt. Foto: 7aktuell.de/Andreas Werner/7aktuell.de | Andreas Werner

Der Fahrer eines Linienbusses fährt am Montagmittag ins Heck eines Audi, der an einer roten Ampel steht. Zwei Frauen im Bus werden bei dem Unfall leicht verletzt, es kommt zu Verkehrsbehinderungen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Bad Cannstatt - Bei einem Auffahrunfall zwischen einem Linienbus und einem Audi sind am Montagmittag in Bad Cannstatt zwei Frauen im Alter von 62 und 65 Jahren leicht verletzt worden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Wie die Polizei meldet, war ein Audi-Fahrer von Cannstatt in Richtung Stuttgart unterwegs und musste gegen 12.15 Uhr auf der König-Karls-Brücke auf Höhe der SSB-Haltestelle Mercedesstraße an einer roten Ampel anhalten. Der Fahrer des Linienbusses X1 bemerkte dies wohl zu spät und krachte ins Heck des Autos. Dabei wurden die beiden Frauen, die sich als Fahrgäste im Bus befanden, leicht verletzt.

Während die 65-Jährige vor Ort vom Rettungsdienst versorgt wurde, musste die 62-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert werden, das sie nach ambulanter Behandlung kurze Zeit später wieder verlassen konnte. Wegen des Unfalls mussten zunächst die rechte und die mittlere Spur gesperrt werden, kurz vor 13 Uhr konnte die mittlere Spur wieder freigegeben werden. Während der Unfallaufnahme entstand ein langer Stau. Informationen zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor.




Unsere Empfehlung für Sie