Unfall bei Burg Dischingen in Weilimdorf Mountainbiker nach Sprung schwer verletzt – Höhenrettung rückt an

Von  

Ein 29-jähriger Mountainbiker setzt zu einem Sprung in steilem Gelände nahe der Burg Dischingen in Weilimdorf an, stürzt und wird dabei schwer verletzt. Die Höhenrettung sowie ein Helikopter rücken an.

Der verunglückte Mountainbiker musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Foto: imago images/KS-Images.de/Karsten Schmalz via www.imago-images.de 7 Bilder
Der verunglückte Mountainbiker musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Foto: imago images/KS-Images.de/Karsten Schmalz via www.imago-images.de

Stuttgart-Weilimdorf - Ein 29 Jahre alter Mountainbiker hat sich am Sonntagnachmittag bei einem Sturz nahe der Burg Dischingen in Stuttgart-Weilimdorf schwere Verletzungen zugezogen. Der Unfallort war in dermaßen unwegsamem Gelände, dass die Höhenrettung der Feuerwehr sowie ein Rettungshubschrauber zum Einsatz kamen.

Wie die Polizei berichtet, war der 29-Jährige gegen 17.15 Uhr im Waldgebiet bei den Überresten der Burg Dischingen unterwegs. Als er zu einem Sprung in steilem Gelände ansetzte, verlor er die Kontrolle und stürzte bei der Landung so unglücklich, dass er schwer verletzt wurde.

Ein Zeuge alarmierte die Rettungskräfte. Die Höhenrettung der Feuerwehr rückte an und barg den Mountainbiker, der danach mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen wurde.

Sonderthemen