Dank aufmerksamer Zeugen konnte eine Unfallflucht in Remseck am Neckar (Kreis Ludwigsburg) schnell aufgeklärt werden. Die Autofahrerin musste sich einem Alkoholtest unterziehen.

Ludwigsburg: Nicole Töppke (top)

Durch das vorbildliche Verhalten aufmerksamer Zeugen konnte am Samstag eine Unfallflucht in der Straße „Neckaraue“ in Remseck am Neckar bereits kurz nach der Tat aufgeklärt werden. Die Zeugen hatten beobachtet, wie eine zunächst unbekannte Person am Steuer eines Opel Corsa gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Mercedes Sprinter prallte und sich anschließend in Richtung Ludwigsburg aus dem Staub machte. Die Zeugen verständigten sofort die Polizei und teilten das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs mit.

 

Der unfallbeschädigte Opel konnte schließlich an der Halteranschrift in Ludwigsburg angetroffen werden, wo sich eine 43-jährige Frau als Fahrerin zu erkennen gab. Da bei ihr Anzeichen auf alkoholische Beeinflussung festgestellt wurden, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher eine Atemalkoholkonzentration von knapp einem Promille ergab. Die 43-Jährige musste sich daher einer Blutentnahme unterziehen. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt. Die Sachschäden belaufen sich auf rund 6 000 Euro an dem Mercedes und etwa 5 000 Euro am Opel.