Unglück in Nordrhein-Westfalen Leiche nach Kleinflugzeug-Absturz gefunden

Die verunglückte Maschine gehörte laut Polizei zu einem Luftsportverein. Foto: dpa/Kay-Helge Hercher
Die verunglückte Maschine gehörte laut Polizei zu einem Luftsportverein. Foto: dpa/Kay-Helge Hercher

Nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs in einem Wald in Wilnsdorf in Nordrhein-Westfalen ist ein toter Mensch gefunden worden. Die Suche nach Verunglückten geht weiter.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Wilnsdorf - Nach dem Absturz eines motorisierten Kleinflugzeugs im nordrhein-westfälischen Wilnsdorf haben Einsatzkräfte eine Leiche gefunden. „Vom Verletzungsbild her ist die Leiche eindeutig dem Flugzeugabsturz zuzuordnen“, sagte ein Sprecher der Polizei Siegen-Wittgenstein am Montag. Ob es sich dabei um den Piloten der Maschine oder einen weiteren Insassen handelte, war zunächst nicht klar. Die Unglücksstelle werde weiter nach möglichen Opfern abgesucht.

Augenzeugen hätten gegen 6.15 Uhr ein Flugzeug mit Motorproblemen gemeldet, das auf einer „kuriosen Flugroute“ unterwegs gewesen sei. Kurz darauf sei ein lauter Knall zu hören gewesen. Vermutlich sei dieser durch den Einschlag des Flugzeugs in ein Waldstück entstanden, sagte der Polizeisprecher.

Die verunglückte Maschine gehörte laut Polizeiangaben einem Luftsportverein und war offenbar verbotswidrig unterwegs. Demnach dürfen Flugzeuge am Siegerlandflughafen erst ab 7.30 Uhr abheben. Die Unglücksursache war zunächst nicht bekannt.




Unsere Empfehlung für Sie