Unglück in Waldshut-Tiengen Seniorin von Zug erfasst und getötet

Von red/ dpa/lsw 

Eine 79-jährige Frau will in Waldshut-Tiengen über einen Bahnübergang gehen. Die Frau stolpert, stürzt und wird von einem Zug erfasst. Die Seniorin stirbt noch an der Unfallstelle. Die Strecke muss zeitweise gesperrt werden.

Die 79-Jährige stirbt noch am Unfallort (Symbolbild). Foto: ZB
Die 79-Jährige stirbt noch am Unfallort (Symbolbild). Foto: ZB

Waldshut-Tiengen - Beim Überqueren einer Bahnstrecke ist eine 79 Jahre alte Frau in Waldshut-Tiengen am Hochrhein von einem Zug erfasst und getötet worden.

Die Rentnerin betrat am Dienstag gegen 13.45 Uhr an einem Bahnübergang bei sich schließenden Schranken die Schienen und wollte auf die andere Seite, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Sie stolperte, stürzte auf die Schienen und wurden von einem durchfahrenden Zug erfasst. Dieser konnte laut Polizei trotz einer Notbremsung nicht mehr rechtzeitig stoppen.

Die Frau starb am Unglücksort. Der Zug war den Angaben zufolge nicht mit Fahrgästen besetzt. Die Bahnstrecke musste zeitweise gesperrt werden.