Universität Stuttgart Als familienfreundlich ausgezeichnet

Von  

Studieren, forschen oder in der Uni-Verwaltung arbeiten – trotz Kind: dies erleichtert die Uni Stuttgart ihren Hochschulangehörigen. Für diese Maßnahmen ist sie in Berlin als familiengerecht ausgezeichnet worden.

Auch Kinderbetreuung gehört zum Angebot der Uni Stuttgart. Foto: dpa-Zentralbild
Auch Kinderbetreuung gehört zum Angebot der Uni Stuttgart. Foto: dpa-Zentralbild

Stuttgart - Zum zweiten Mal ist die Uni Stuttgart in Berlin als familiengerechte Hochschule ausgezeichnet worden – als eine von fünf Hochschulen in Baden-Württemberg und 24 bundesweit. Vergeben wurde das Zertifikat vom Bundeswirtschaftsministerium und der Berufundfamilie Service GmbH. Die Gleichstellungsbeauftragte der Uni Stuttgart, Gabriele Hardtmann, die die Auszeichnung gemeinsam mit Inken de Wit, der Geschäftsführerin des Service Uni & Familie, entgegennahm, fasste das Angebot so zusammen: „Wir haben die Möglichkeiten der flexiblen Arbeitszeitgestaltung ausgeweitet und Regelungen zur Telearbeit umgesetzt.“ Gemeint ist die Arbeit außerhalb der Uni. Zudem habe man durch de Wits Service und das Internetportal eine zentrale Anlaufstelle für Familienfragen geschaffen. Daraus seien auch Familiennetzwerke für den persönlichen Austausch entstanden. Zudem habe man dadurch eine uniinterne Qualitätsverbesserung initiiert.

Uni will ihre Unterstützung bei Kinderbetreuung und Pflege ausbauen

Bereits etabliert seien die Kinderbetreuungsangebote mit Belegplätzen sowie der Ferien- und Notfallbetreuung. Durch Lagepläne habe man die familienbewusste Infrastruktur sichtbar gemacht, was bei einer Begehung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft lobend erwähnt worden sei. Doch bis zur nächsten Auditierung in drei Jahren sei geplant, die Unterstützungsangebote bei der Kinderbetreuung und beim Thema Pflege von Familienangehörigen weiterzuentwickeln, kündigte de Wit an: „Im Mittelpunkt der familienbewussten Personalpolitik steht der Ausbau der Flexibilitätsmöglichkeiten bei Arbeitszeit und -ort, auch der Umgang mit Eltern- und Pflegezeit für Beschäftigte und Studierende wird optimiert.“

Die Unikanzlerin Bettina Buhlmann versicherte: „Die Vereinbarkeit von beruflicher Tätigkeit und Privatleben ist ein strategisches Ziel unserer Universität Stuttgart.“ Familienfreundlichkeit solle sich auch in den Haltungen aller Uniangehörigen spiegeln, die Führungskräfte sollten, so Buhlmann, „sich einem kooperativen und wertschätzenden Führungsstil verpflichtet fühlen“. Unirektor Wolfram Ressel sieht durch die Auszeichnung die strategische Ausrichtung der Uni als attraktiver und verlässlicher Arbeitgeber und Drittmittelpartnern bestätigt.

Sonderthemen