Unruhen in Brasilien Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Polizisten

Von red/AP 

Bei einer Demonstration gegen Sparmaßnahmen ist es vor dem Parlamentsgebäude in Rio de Janeiro am Dienstag zu Zusammenstößen zwischen Protestierenden und Polizisten gekommen.

Nach Angaben der brasilianischen Militärpolizei warfen Demonstranten selbstgebaute Handgranaten und Raketen in die Richtung des Parlamentsgebäudes in Rio de Janeiro. Foto: AP
Nach Angaben der brasilianischen Militärpolizei warfen Demonstranten selbstgebaute Handgranaten und Raketen in die Richtung des Parlamentsgebäudes in Rio de Janeiro. Foto: AP

Rio de Janeiro - Nach Angaben der brasilianischen Militärpolizei warfen Demonstranten selbstgebaute Handgranaten und Raketen in die Richtung des Parlamentsgebäudes in Rio de Janeiro. Örtliche Medien berichteten, die Polizei habe mit Gummigeschossen und Tränengas reagiert.

Feuer vor dem Parlamentsgebäude

Fernsehbilder zeigten, wie Demonstranten vor dem Parlamentsgebäude ein Feuer legten. Es war auch zu sehen, wie sich Bereitsschaftspolizisten auf Demonstranten zubewegten.

Die Abgeordneten wollten über Maßnahmen abstimmen, um auf die sich verschärfende Finanzkrise des brasilianischen Staats Rio de Janeiro einzugehen. Im Rahmen der Krise sind Tausende Staatsbedienstete und Pensionäre entweder gar nicht oder mit monatelanger Verspätung bezahlt worden.