Unterführung am Herrenberg Bahnhof Unbekannter schlägt plötzlich zu

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den Unbekannten geben können, sich zu melden. Foto: Eibner-Pressefoto/Fleig
Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den Unbekannten geben können, sich zu melden. Foto: Eibner-Pressefoto/Fleig

Nachdem ein Jugendlicher und sein Bekannter von zwei Unbekannten angesprochen wurde, schlug einer der Männer dem 16-Jährigen unvermittelt ins Gesicht.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Herrenberg - Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen zwei unbekannte Personen, die am Donnerstag gegen 17 Uhr in einer Unterführung zwischen dem Bahnhof Herrenberg und einem Einkaufsmarkt einen 16 Jahre alten Jugendlichen geschlagen haben. Der 16-Jährige befand sich laut Polizeibericht gemeinsam mit einem Bekannten in der Unterführung und ging in Richtung des Einkaufsmarkts. Die beiden unbekannten Täter sprachen sie an und fragten, ob sie etwas suchen würden. Als die beiden Angesprochenen dies verneinten, schlug einer der Täter dem 16-Jährigen unvermittelt ins Gesicht.

Tätowierung auf dem Handrücken

Beide Tatverdächtigen flüchteten anschließend in Richtung Stadtmitte. Die Unbekannten wurden folgendermaßen beschrieben: Beide etwa 16 bis 19 Jahre alt. Derjenige, der zuschlug, soll zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß und schlank sein. Er trug wohl eine rote Jogginghose, ein helles Oberteil und eine dunkelblaue Mütze. Die zweite Person soll kurze, dunkle, lockige Haare haben und dürfte eine Tätowierung auf einem Handrücken tragen. Beide Tatverdächtigen wurden „als südländische Typen bezeichnet“, wie die Polizei berichtet. Das Polizeirevier Herrenberg bittet Zeugen sich unter Telefon (0 70 32) 2708-0 zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie