Unterführung in Weinstadt „Transporterfalle“ schnappt wieder zu

Von wei 

Zu Dutzenden sind in den vergangenen Jahren bereits Fahrzeuge in der nur zwei Meter hohen Unterführung an der Beutelsbacher S-Bahn-Haltestelle stecken geblieben. Bei einem Ford-Transit war es jetzt wieder soweit.

Einmal mehr ist ein Fahrzeug in der Unterführung in Beutelsbach hängen geblieben. Foto: /SDMG / Kohls
Einmal mehr ist ein Fahrzeug in der Unterführung in Beutelsbach hängen geblieben. Foto: /SDMG / Kohls

Unterführung - Unzählige Male ist es schon passiert, am Dienstagnachmittag war es wieder so weit: In der Unterführung in der Poststraße in Weinstadt-Beutelsbach ist ein Kleinlaster hängen geblieben.

Warnschild mit Lichtern

Der 35 Jahre alte Fahrer hatte die Höhe seines gemieteten Ford Transit unterschätzt. Trotz einer Höhenbegrenzung und eines Warnschilds mit Lichtern versuchte er, durch die Unterführung zu fahren und blieb stecken. Helfer ließen Luft aus den Reifen, daraufhin konnte der Kleinlaster zurückfahren. Der Schaden beträgt 3500 Euro.