Unterkunft in Ludwigsburg-Oßweil Zwei Männer gehen aufeinander los – einer kommt in Arrest

Einer der beiden Männer durfte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen gehen. Foto: dpa/Friso Gentsch
Einer der beiden Männer durfte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen gehen. Foto: dpa/Friso Gentsch

In Ludwigsburg streiten sich zwei Männer in einer Unterkunft für Geflüchtete. Sie gehen aufeinander los und verletzen sich gegenseitig leicht. Einer der beiden Männer wird anschließend festgenommen.

Ludwigsburg - In einer Unterkunft für Geflüchtete im Ludwigsburger Stadtteil Oßweil sind am Freitag zwei Männer aufeinander losgegangen. Dabei verletzten sich beide, teilte die Polizei mit. Entbrannt war der Streit zwischen einem 24-Jährigen und einem 35 Jahre alten Mann in der Mauserstraße. Der 35-Jährige soll zuerst eine Tasse nach seinem Gegenüber geworfen haben, als dieser die Tasse abwehrte, verletzte er sich leicht. Anschließend ging der 24-Jährige auf seinen Kontrahenten los, schlug zu und verletzte ihn ebenfalls leicht.

Beide Männer hatten laut Polizei vermutlich Alkohol im Blut. Warum sie aneinandergeraten waren, ist noch unklar. Ein Bewohner der Unterkunft hatte den Streit mitbekommen und gegen 6.10 Uhr die Polizei alarmiert. Den 24-Jährigen setzten die Beamten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und einer medizinischen Versorgung wieder auf freien Fuß.

Der 35-Jährige wiederum wurde nach Angaben der Polizei zunächst in ein Krankenhaus gebracht. „Da gegen den Mann bereits zwei Haftbefehle wegen Diebstahls und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte bestanden, wurden diese im Anschluss vollstreckt“, heißt es in einer Mitteilung. Dabei soll sich der Mann gegenüber den Polizisten aggressiv verhalten haben. Die Beamten brachten ihn in ein Polizeirevier und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt.




Unsere Empfehlung für Sie