Untersuchung im Klinikum Ludwigsburg Häftling flieht – und wird in Hinterhof gestellt

Ein  26-Jähriger hat am Freitag einen Großeinsatz der Polizei in Ludwigsburg ausgelöst. Foto: picture alliance/dpa/Karl-Josef Hildenbrand
Ein 26-Jähriger hat am Freitag einen Großeinsatz der Polizei in Ludwigsburg ausgelöst. Foto: picture alliance/dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Bei einer Behandlung im Krankenhaus in Ludwigsburg ist ein Mann, der sich in Untersuchungshaft befindet, ausgebüxt. Die Polizei mobilisierte 17 Streifenwagen und fing den 26-Jährigen schnell wieder ein.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ludwigsburg - Nur wenige Minuten dauerte am Freitagmorgen die Flucht eines 26-jährigen Mannes aus der Untersuchungshaft. Beamte hatten ihn für eine Untersuchung ins Klinikum in Ludwigsburg gebracht, dort war er gegen 9.35 Uhr während eines Toilettengangs ausgebüxt. Da die Polizei alle verfügbaren Kräfte mobilisierte – 17 Streifenwagen fahndeten nach dem Mann – dauerte seine Flucht nicht lange. Polizisten entdeckten den 26-Jährigen in der Mömpelgardstraße. In einem Innenhof eines Hauses in der Schorndorfer Straße gab der Mann schließlich auf und ließ sich widerstandslos festnehmen.




Unsere Empfehlung für Sie