Unwetter im Land Schäden in Höhe von rund 112 Millionen Euro

Der Ort Braunsbach war von den Unwettern besonders betroffen. Foto: dpa
Der Ort Braunsbach war von den Unwettern besonders betroffen. Foto: dpa

Die Unwetter im Kreis Schwäbisch Hall haben einen Schaden von insgesamt rund 112 Millionen Euro verursacht. Allein im verwüsteten Braunsbach entstand ein Schaden von rund 104 Millionen Euro.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Schwäbisch Hall/Braunsbach - Die verheerenden Unwetter im Landkreis Schwäbisch Hall vor zehn Tagen haben Schäden in Höhe von rund 112 Millionen Euro hinterlassen. Alleine auf das schwer verwüstete Braunsbach entfielen dabei 104 Millionen Euro, teilte das Landratsamt Schwäbisch Hall am Mittwoch mit. In der Schätzung seien auch die Schäden an Straßen oder Brücken enthalten. Noch seien die Zahlen vorläufig. Es könne immer noch Nachmeldungen der Kommunen geben.

Sturmtief „Elvira“ hatte vor allem über dem Norden und Osten Baden-Württembergs gewütet. Besonders betroffen war dabei das 900-Einwohner-Dorf Braunsbach. Es wurde von einer Geröll- und Schlammlawine zerstört; mehrere Häuser mussten bereits abgerissen werden.


Unsere Empfehlung für Sie