Unwetter im Raum Stuttgart Blitze bringen Bahnen zum Stehen

Von red/dpa 

Nach Blitzeinschlägen standen die S-Bahnen im Raum Stuttgart am Donnerstagabend für kurze Zeit still. Auch andernorts im Südwesten sorgten Unwetter für Behinderungen im Bahnverkehr.

Das Unwetter sorgte für Behinderungen im Bahnverkehr. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko 17 Bilder
Das Unwetter sorgte für Behinderungen im Bahnverkehr. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Stuttgart - Unwetter haben in Teilen Baden-Württembergs für Behinderungen im Bahnverkehr gesorgt. Am Freitagabend kam es im Regional- und Fernverkehr um Stuttgart zu Verspätungen, weil mehrere Blitze bei Stuttgart Bad Cannstatt einschlugen, teilte eine Sprecherin der Bahn in Stuttgart am Freitag mit. Züge mussten langsamer fahren.

S-Bahnen stehen still

Nach einem weiteren Blitzeinschlag standen zunächst die S-Bahnen im Raum Stuttgart am Donnerstagabend für kurze Zeit still. Die Systeme der Bahnen mussten daraufhin zunächst runter- und wieder raufgefahren werden, bevor der Betrieb weiter gehen konnte, teilte ein Bahnsprecher mit.

Am Heidelberger Hauptbahnhof fiel für kurze Zeit am Donnerstagabend der Strom aus. Auch dort gab es Verspätungen und auch Zugausfälle. Einzelne Züge wurden umgeleitet. Auch im Raum Mannheim kam es zu Verzögerungen im Bahnverkehr.

Bäume auf den Gleisen

Auf der Strecke der Nagoldbahn zwischen Pforzheim und Horb waren Bäume auf die Gleise gefallen. Ein Lokführer konnte seinen Zug aber noch rechtzeitig bremsen und zurücksetzen, teilte ein Polizeisprecher in Karlsruhe mit. Die Feuerwehr war im Einsatz, um die Strecke zu räumen.