Brand in Remshalden Feuerwehr hat alles unter Kontrolle

Von anc 

Der Großbrand in einer Firma in Remshalden-Grunbach ist inzwischen weitgehend gelöscht. Die Kriminalpolizei hat bereits die Arbeit aufgenommen.

So sah es heute Morgen aus der Luft aus, mittlerweile ist das Feuer weitgehend gelöscht. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat 7 Bilder
So sah es heute Morgen aus der Luft aus, mittlerweile ist das Feuer weitgehend gelöscht. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Remshalden - Der Großbrand in einer Firma in Remshalden-Grunbach ist inzwischen weitgehend gelöscht. Derzeit bricht ein Bagger die Reste der vom Feuer zerstörten Lagerhalle ab, in deren Umfeld noch etliche Löschfahrzeuge und Streifenwagen stehen. Die Abfahrt des Kreisverkehrs zum Gewerbegebiet Breitwiesen ist nach wie vor gesperrt. Die zunächst weithin sichtbare Rauchwolke direkt neben der Bundesstraße 29 sieht nun deutlich weniger spektakulär aus.

Die Nachlöscharbeiten laufen

„Im Moment laufen die Nachlöscharbeiten, das Schlimmste ist vorbei“, erklärt Steffen Heckel von der Freiwilligen Feuerwehr Remshalden gegen halb 10 Uhr an der Brandstelle in der Fellbacher Straße. Die Einsatzkräfte versuchten nun, an mögliche Brandnester in dem Trümmerfeld heranzukommen. Seit die ersten Notrufe kurz vor 6 Uhr eingingen, seien alle Abteilungen der Feuerwehr Remshalden, nach und nach auch die Wehren aus Weinstadt, Waiblingen, Fellbach und Backnang, im Einsatz gewesen, erklärt Heckel. Zur Brandursache und zum entstandenen Schaden könne er nichts sagen: „Aber die Kriminalpolizei ist schon am Brandort.“ Im Gebäude sei niemand gewesen, es gab durch den Brand auch keine Verletzten.