Urkundenfälschung in Köln Touristin mit Kim-Kardashian-Foto im Reisepass aufgeflogen

Von red/dpa 

Wegen eines Fotos von Reality-TV-Star Kim Kardashian in ihrem Pass ist eine Touristin in Köln aufgeflogen. Mitarbeiter einer Reisebank wurden misstrauisch, als die Frau ihren Ausweis vorlegte.

Das Foto ähnelte nicht der Pass-Inhaberin, sondern zeigte Kardashian. Foto: AFP/CHRIS DELMAS
Das Foto ähnelte nicht der Pass-Inhaberin, sondern zeigte Kardashian. Foto: AFP/CHRIS DELMAS

Köln - Wer mit falschen Papieren auf Reisen geht, sollte sich nicht für eine Promi-Identität entscheiden: Wegen eines Fotos von Reality-TV-Star Kim Kardashian in ihrem Pass ist eine Touristin in Köln aufgeflogen. Als die 29-Jährige bei einer Reisebank eine Prepaid-Karte kaufen wollte und den Ausweis zeigte, wurden nicht nur Bank-Mitarbeiter, sondern kurz darauf auch die Bundespolizei misstrauisch, wie eine Sprecherin am Montag mitteilte. Der Grund: Das Foto ähnelte nicht der Pass-Inhaberin, sondern zeigte Kardashian. Die Beamten nahmen die Frau wegen des Verdachts der Urkundenfälschung zunächst vorläufig fest.




Unsere Empfehlung für Sie