Am Sonntagabend ist ein 21-Jähriger im Bereich des Bahnhofs in Vaihingen an der Enz unterwegs, als ihm drei Jugendliche entgegenkommen. Diese gehen plötzlich auf ihn los.

Vaihingen/Enz - Ein 21-Jähriger ist am Sonntagabend in der Nähe des Bahnhofs in Vaihingen an der Enz (Kreis Ludwigsburg) ausgeraubt worden. Der junge Mann war kurz vor 21 Uhr im Bereich der Unterführung in Richtung Kleinglattbach unterwegs, als ihm drei Jugendliche entgegenkamen. Das berichtet die Polizei.

Einer des Trios schlug dem Mann beim Vorbeigehen unvermittelt auf den Hinterkopf, sodass diesem das Smartphone aus der Hand fiel. Ein anderer der Gruppe hob das Handy auf und die drei flüchteten in Richtung Emil-Keßler-Weg in Kleinglattbach.

Ermittlungen gegen Jugendliche

Das leicht verletzte Opfer folgte den Tätern und wurde von einem der Beteiligten in den Schwitzkasten genommen. Als Passanten auf die Situation aufmerksam wurden und sich einmischten, rannten die Jugendlichen in Richtung Bahnhofsunterführung zurück.

Die hinzugerufene Polizei fand das Smartphone schließlich in der Nähe des Tatortes. Die Ermittlungen gegen die 13-, 14- und 15-jährigen Tatverdächtigen dauern an.

Lesen Sie mehr zum Thema

Vaihingen an der Enz Raub