Vaihingen Es fehlt Geld für ein barrierefreies WC

Von  

Im Ortskern Vaihingen gibt es drei öffentliche Toiletten-Anlagen, doch keine einzige ist behindertengerecht.

Die öffentlichen WC-Anlagen in Vaihingen sind in die Jahre gekommen. Foto: Alexandra Kratz
Die öffentlichen WC-Anlagen in Vaihingen sind in die Jahre gekommen. Foto: Alexandra Kratz

Stuttgart-Vaihingen - Die öffentlichen Toiletten in Vaihingen sind von zweifelhafter Attraktivität. So formuliert es Ingo Vögele, der Sprecher des Verbunds Vaihinger Fachgeschäfte (VVF). Er brachte das Thema vor einiger Zeit am Rand einer Sitzung des Vaihinger Bezirksbeirats aufs Tapet. „Was wir brauchen, ist eine ordentliche, öffentliche Toilette in der unmittelbaren Nähe des Vaihinger Marktes. Im besten Fall ist diese dann auch noch behindertengerecht“, sagt Vögele. Ihm geht es dabei freilich auch darum, das Einkaufen in den Läden am Vaihinger Markt attraktiver zu machen. Doch das Problem betrifft längst nicht nur die Einzelhändler.

Das weiß auch der Vaihinger Schultes Wolfgang Meinhardt. „Den Wunsch nach einer behindertengerechten Toilette, die rund um die Uhr zugänglich ist, gibt es schon lang im Stadtbezirk“, sagt er. Vor einigen Jahren habe es mal einen entsprechenden Vorstoß gegeben. In der Nähe des Vaihinger Marktes sollte eine sogenannte Säulen-Automatikanlage installiert werden, wie es sie auch schon an anderen Stellen in Stuttgart gibt. Doch daraus wurde nichts. Der Grund: Es gab keine Möglichkeit, das Abwasser in einen der bestehenden Kanäle abzuleiten. Denn wegen der Tiefgarage ist das Gefälle am Vaihinger Markt nur gering.

Das bestätigt auch Annette Hasselwander. Sie zeichnet beim Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Stuttgart (AWS) für die Pressearbeit verantwortlich. Doch ihrer Meinung nach ist die Zahl der öffentlichen Toiletten in der Vaihinger Ortsmitte ausreichend. Zur Verfügung stehen die WCs im Bezirksrathaus am Rathausplatz 1 und in der Unterführung am Schillerplatz. Beide sind rund um die Uhr zugänglich, die Nutzung ist kostenfrei. Weitere öffentliche Toiletten gibt es am Bahnhof. Diese sind außer nachts in der Zeit von 1 und 5 Uhr immer geöffnet. Wer seine Notdurft dort verrichten will, muss 50 Cent bezahlen.

Keine öffentliche behindertengerechte Toilette

Dass die öffentlichen Toiletten von zweifelhafter Attraktivität sind, möchte Annette Hasselwander so nicht unterschreiben. „Die beiden konventionellen Anlagen werden Montag bis Freitag einmal täglich gereinigt“, so die Pressereferentin. Allerdings handele es sich um ältere Anlagen, die „je nach Budget saniert werden sollten“, gibt Hasselwander zu. Doch dafür fehle dem Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Stuttgart derzeit das Geld.

Ein großes Manko sei zudem, dass es in der Vaihinger Mitte keine einzige öffentliche Toilette gebe, die behindertengerecht sei. Das einzige WC, das auch für Menschen mit Handicap zugänglich ist, befindet sich in der Schwabengalerie. Die Toilette ist allerdings nur zu den Öffnungszeiten der Geschäfte in dem Einkaufszentrum – das heißt montags bis samstags von 7 bis 22 Uhr – nutzbar.

Daher würde der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Stuttgart die Sanierung und den Umbau der konventionellen Toiletten im Bezirksrathaus in eine behindertengerechte Anlage begrüßen. Doch auch dafür fehlten die notwendigen finanziellen Mittel. „Solange das Budget für die Instandhaltung und Reinigung der öffentlichen Toilettenanlagen gedeckelt ist, können keine weiteren WC-Anlagen errichtet beziehungsweise bestehende Anlagen nicht saniert werden“, sagt Hasselwander.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie