Vatertag auf Twitter Bügeleisen für die Mama und Bier für den Papa

Von bpu 

Bier trinkende Männer gegen bügelnde Frauen: Zu Vater- und Muttertag wird tief in die Klischeekiste gegriffen. Auch die Werbebranche mischt bei dem Thema kräftig mit. Das bleibt in den sozialen Netzwerken nicht unkommentiert.

Bollerwagen und Bier – das ist eine klassische Mischung für den Vatertag. Und für die Polizei ein üblicher Arbeitstag. Foto: dpa
Bollerwagen und Bier – das ist eine klassische Mischung für den Vatertag. Und für die Polizei ein üblicher Arbeitstag. Foto: dpa

Stuttgart - Zum Vatertag an Christi Himmelfahrt gehen die Meinungen weit auseinander. Den freien Tag genießen Männer wie Frauen wohl gleichermaßen. Doch die Bedeutung des Vatertags für den Einzelnen und das Programm an diesem Feiertag könnten unterschiedlicher nicht sein: Die Spanne reicht von gepflegten Familienausflügen ins Grüne bis hin zu selbstzerstörerischen Saufgelagen mit Kumpels.

In den sozialen Netzwerken wird der Feiertag unterdessen fröhlich auf die Schippe genommen – und der ein oder andere nutzt die Gelegenheit für einen Werbegag.

Bollerwagen fahren zum Vatertag? Das ist für die Werbeagentur Jung von Matt, die unter anderem die Kampagnen für die Autovermietung Sixt machen, eine Steilvorlage.

Wer Bollerwagen benutzt:

Saufen mit Ansage und offizieller Genehmigung. Das muss gefeiert werden:

Manchmal kommt es anders als man denkt:

Die Polizeibeamten werden die fröhlichen Vatertage sicher nur zu gut aus einer anderen Perspektive kennen, wenn sie wieder mal Gruppen alkoholisierter Männer aufgabeln. Für die Polizei Schwaben Süd/West aber offenbar noch lange kein Grund, den Humor zu verlieren. Ganz im Gegenteil:

Auf Twitter veröffentlichten die Schwaben vorsorglich ein Vatertags-Beschwerdeformular, welches die Ehefrau für ihren Gatten ausfüllen muss. Name des Mannes: „Hannes Hackevoll“.

So kann man das natürlich auch sehen:

Bei Lidl warb man bereits vor einigen Tagen per tiefem Griff in die Klischeekiste mit praktischen Geschenken für die Mama zum Muttertag: zum Beispiel einem Bügeleisen. Unter dem Motto „Zeit, Danke zu sagen“ bot die Discounterkette weitere günstige Haushaltsgeräte an.

Das blieb in den sozialen Netzwerken nicht unkommentiert. Unklar ist, ob der kleine Shitstorm, den sich der Lebensmitteldiscounter damit aufhalste, Teil einer Strategie war.

Schön dazu passt die Werbung für ein Leberkäsherz zum Vatertag. Ist ja logisch: Frauen bügeln und Männern essen Fleisch.

Und nicht zu vergessen: viel Bier. Frauen trinken Saftschorle oder Sekt – und Männer trinken Bier.

Männerfantasien dürfen an diesem Tag offen ausgesprochen werden, es ist ja Herrentag:

Und am nächsten Tag kehren sie wieder zurück in den Alltag mit ihren emanzipierten Frauen und den gleichberechtigt erzogenen Kindern.