Vegetarische Tiefkühlkost Iglo bringt neun neue Fleischalternativen auf den Markt

Iglo setzt in Zukunft vermehrt auf Fleischersatzgerichte. Foto: dapd/Winfried Rothermel
Iglo setzt in Zukunft vermehrt auf Fleischersatzgerichte. Foto: dapd/Winfried Rothermel

Der Trend zu fleischfreiem Essen durchdringt immer mehr die Lebensmittelbranche. Nun zieht auch Tiefkühlkostproduzent Iglo mit mehreren neuen vegetarischen Alternativprodukten nach. Darunter sind auch Burgerpatties und Schnitzel..

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Iglo, der Hersteller von Tiefkühlkost mit dem berühmten Kapitän, möchte in Zukunft deutlich stärker auf die Pflanzenkraft setzen. Mit der „Green Cuisine“ bringt das Unternehmen ein ganzes fleischloses Sortiment auf den Markt. Dieses besteht aus vier Fertiggerichten und fünf Einzelprodukten von Hackfleisch über Lasagne und Bolognese bis zu Burgerpatties und Schnitzel.

Lesen Sie hier: „Rebel Whopper“ von Burger King ist nicht vegan

Mit den Neuheiten wolle Iglo Verbraucher dabei unterstützen, den Konsum von Fleisch im Alltag zu reduzieren, heißt es in einer Pressemitteilung. „Unser Ziel ist nicht weniger, als – gemeinsam mit dem Handel – eine komplett neue Kategorie im Tiefkühlsegment zu etablieren. Mit diesem strategischen Schritt hat das Segment das Potenzial, den Trend zu weniger Fleisch im Alltag und einer modernen Ernährung massentauglich zu gestalten“, wird Antje Schubert, Managing Director von Iglo Western Europe, darin zitiert.

Wie das Unternehmen zudem mitteilt, basieren die Gerichte auf Erbsenproteinen und Rapsöl und kommen ohne Hefeextrakt aus. Die neuen Produkte sollen ab Februar in den Tiefkühlregalen der Partner-Supermärkte zu finden sein.




Unsere Empfehlung für Sie