ExklusivNew Fall Festival in Stuttgart Veranstalter meldet vorläufige Insolvenz an

Von  

Der Veranstalter des New Fall Festivals, die SSC Festivals GmbH, hat beim Amtsgericht Düsseldorf vorläufige Insolvenz angemeldet. Geschäftsführer Hamed Shahi erklärt gegenüber unserer Zeitung, wie es mit der Veranstaltung in Stuttgart weitergeht.

Die SSC Festivals GmbH von Hamed Shahi musste vorläufige Insolvenz anmelden. Foto: Susanne Diesner
Die SSC Festivals GmbH von Hamed Shahi musste vorläufige Insolvenz anmelden. Foto: Susanne Diesner

Stuttgart - Der Veranstalter des New Fall Festivals, die SSC Festivals GmbH, hat beim Amtsgericht Düsseldorf Insolvenz angemeldet. Das bestätigte Hamed Shahi auf Nachfrage unserer Zeitung. „Es handelt sich um eine vorläufige Insolvenz. Unsere Veranstaltungen in Düsseldorf und Stuttgart können aber trotzdem stattfinden“, so Hamed Shahi.

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Andreas Grund bestellt. Laut Shahi seien die Festivals im vergangenen Jahr schlechter gelaufen als erwartet. „Wir befinden uns aber in guten Gesprächen mit den Gläubigern. Einige Gläubiger sind uns schon entgegengekommen“, so Shahi weiter.

Im vergangenen Jahr gab es Streit um das Festival in Stuttgart

Das New Fall Festival findet in Düsseldorf bereits seit 2011 statt. In Stuttgart hatte es nach einer erfolgreichen Premiere 2016 im vergangenen Jahr hitzige Diskussionen um die Veranstaltung gegeben. Grund war der Antrag der Grünen, das Festival 2018/2019 mit jeweils 40 000 Euro jährlich zu fördern. In den Haushaltsberatungen wurde der Antrag bewilligt. Das hatte unter Stuttgarter Veranstaltern für Kopfschütteln gesorgt. Bisher habe sich die Stadt bei der Förderung von Popmusik nicht so großzügig gezeigt, lautete der Vorwurf.

Hamed Shahi dankte gegenüber unserer Zeitung seinen Mitarbeitern, die auf Gehalt verzichtet hätten. „Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam die Kurve kriegen werden. Mein Ziel ist es, im März das Line-up für das nächste New Fall Festival verkünden zu können.“