Verbrechen in Wien 13-jähriges Mädchen gewaltsam erstickt

Die Tote wurde am Sonntag von ihren Eltern identifiziert, wie ein Polizeisprecher in Wien mitteilte (Symbolbild). Foto: imago images/photosteinmaurer.com/TOBIAS STEINMAURER
Die Tote wurde am Sonntag von ihren Eltern identifiziert, wie ein Polizeisprecher in Wien mitteilte (Symbolbild). Foto: imago images/photosteinmaurer.com/TOBIAS STEINMAURER

Nach dem gewaltsamen Tod eines 13-jährigen Mädchens in Wien hat die österreichische Polizei Ermittlungen eingeleitet. Das Mädchen wies zahlreiche Blutergüsse auf. Gerichtsmediziner fanden die Todesursache heraus.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Wien - Die österreichische Polizei hat nach dem gewaltsamen Tod eines 13-jährigen Mädchens in Wien Ermittlungen eingeleitet. Die Tote wurde am Sonntag von ihren Eltern identifiziert, wie ein Polizeisprecher in Wien mitteilte. Am Samstag hatten Zeugen in der Hauptstadt eine Leiche gefunden, die an einen Baum gelehnt war. Das Mädchen wies zahlreiche Blutergüsse auf. Gerichtsmediziner fanden heraus, dass es erstickt wurde.

Das Alter des anfangs unbekannten Opfers wurde von der Polizei zunächst auf etwa 18 Jahre geschätzt. Nach der Veröffentlichung einer Personenbeschreibung meldeten sich die Eltern und gaben an, dass es sich um ihre erst 13 Jahre alte Tochter handelt. Über die weiteren Ermittlungen gab die Polizei vorerst nichts bekannt.




Unsere Empfehlung für Sie