Verdächtiger in Stuttgart festgenommen 21-Jährige am Arbeitsplatz vergewaltigt

Von red/bb 

Weil er sie gebeten hatte, ihm Geld zu leihen, geht eine 21-Jährige mit ihrem Kollegen zu ihrem Spind am gemeinsamen Arbeitsplatz in der Innenstadt. Dann soll der 33-Jährige sie in eine Toilette gezerrt und vergewaltigt haben.

Ein 33-Jähriger soll seine Arbeitskollegin vergewaltigt haben. Der Verdächtige wurde in Stuttgart festgenommen. (Symbolfoto) Foto: dpa
Ein 33-Jähriger soll seine Arbeitskollegin vergewaltigt haben. Der Verdächtige wurde in Stuttgart festgenommen. (Symbolfoto) Foto: dpa

Stuttgart - Wegen des Verdachts der Vergewaltigung hat die Polizei am Donnerstag einen 33 Jahre alten Mann in Stuttgart festgenommen. Der Verdächtige soll sich an einer 21-jährigen Arbeitskollegin in der Toilette des gemeinsamen Arbeitsplatzes in Stuttgart-Mitte vergangen haben.

Die Polizei berichtet, die Frau habe zunächst eingewilligt, ihrem Kollegen Geld zu leihen. Daher ließ sie sich von ihm zu ihrem Spind begleiten. Plötzlich soll der 33-Jährige sie in die angrenzende Toilette gezerrt und die Tür verriegelt haben. Der Mann habe ihr den Mund zugehalten und soll sie vergewaltigt haben.

Später vertraute sich die 21-Jährige ihrem Vorgesetzten an, der Anzeige erstattete. Die Beamten konnten den Tatverdächtigen schließlich in der Nähe des Arbeitsplatzes festnehmen. Der 33-Jährige wird am Freitag einem Haftrichter vorgeführt.

Sonderthemen