Die Polizei in Schorndorf erwischt drei Personen auf einem Roller. Der Fahrer ignoriert die Anhaltesignale, es kommt zu einer Verfolgungsjagd.

Ein Rollerfahrer hat sich in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Eine Streife sichtete am Freitag kurz vor 2 Uhr einen mit drei Personen besetzten Motorroller. Die Beamten wollten dieses Fahrzeug anhalten und kontrollieren.

Wie die Polizei mitteilt, ignorierte der Fahrer die Anhaltesignale beharrlich. Die anschließende Verfolgung der Polizei erfolgte durch das Gewerbegebiet zwischen Stuttgarter Straße und der B29. Als sich in der Stuttgarter Straße das Streifenfahrzeug vor dem Roller befand und der Fahrer die Beamten überholte, stießen die beiden Fahrzeuge zusammen, woraufhin der Rollerfahrer stürzte.

Der Rollerfahrer sowie ein Sozius flüchteten anschließend zu Fuß, wobei der 17-jährige Fahrer von der Polizei verfolgt und schließlich festgehalten werden konnte. Die Personen auf dem Roller blieben bei dem Sturz den vorliegenden Informationen zufolge unverletzt. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass der Rollerfahrer mutmaßlich unter Drogeneinwirkung stand. Die Polizei leitete entsprechende Ermittlungen ein.

Lesen Sie mehr zum Thema

Verfolgungsjagd Polizei Schorndorf