Verfolgungsjagd in Stuttgart 52-Jähriger will vor Kontrolle fliehen – vergebens

Von red/dpa 

In der Nacht zu Donnerstag will die Stuttgarter Polizei einen Autofahrer kontrollieren. Dieser gibt jedoch Gas und flüchtet in einer Tiefgarage. Dort wird der 52-Jährige festgenommen.

Mit Blaulicht und Haltesignalen forderte die Polizei den Täter zum Halten auf. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger
Mit Blaulicht und Haltesignalen forderte die Polizei den Täter zum Halten auf. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Stuttgart - Ein 52-jähriger Autofahrer hat sich am Rande Stuttgarts eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Mann wollte demnach in der Nacht zum Donnerstag offenbar vor einer Verkehrskontrolle flüchten, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Er überholte zunächst viel zu schnell kurz nach Mitternacht eine zivile Polizeistreife auf der Bundesstraße Richtung Feuerbach. Diese forderte ihn mit Blaulicht und Haltesignalen zum Anhalten auf. Der Fahrer wich der Streife aus und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit bis in eine Tiefgarage, wo die Beamten ihn schließlich vorläufig festnehmen konnten. Sie stellten im Auto ein Messer sowie den Führerschein sicher und brachten den Mann aufs Revier. Warum genau er vor der Polizei flüchtete, ist noch unklar.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie