Die Stadt Stuttgart will nicht warten, bis das Land im Zuge des Corona-Alarmfalls wieder eine komplette Maskenpflicht erlässt. Sie hat eine Allgemeinverfügung erlassen.

Lokales: Mathias Bury (ury)

Stuttgart - Vom kommenden Mittwoch an muss in Stuttgarts Schulen nach Informationen unserer Zeitung während des gesamten Unterrichts in der Schulbank auch wieder eine Maske getragen werden. Damit zieht die Landeshauptstadt Konsequenzen aus der stark steigenden Corona-Inzidenz. Die Stadt will jetzt offenbar nicht mehr warten, bis das Land im Rahmen der bevorstehenden Alarmstufe die Maskenpflicht im Unterricht erlässt.

Maskenpflicht ergänzt Testpflicht

Die Maskenpflicht gilt laut Verfügung in beruflichen und allgemeinen Schulen, den Grundschulförderklassen in öffentlicher und freier Trägerschaft sowie den Betreuungsangeboten der verlässlichen Grundschule und ebenso in den Betreuungsangeboten. Dies gilt auch für Lehrkräfte und andere am Unterricht und an Betreuungsangeboten mitwirkende Personen. Die Maskenpflicht ergänzt die bestehende Testpflicht, nach der Schülerinnen und Schüler dreimal in der Woche einen negativen Antigenschnelltest vorweisen müssen.