Zurzeit kann in der Region Stuttgart fast jeden Sonntag irgendwo eingekauft werden. Wir haben eine Übersicht über die nächsten Termine für verkaufsoffene Sonntage.

Stuttgart und Region: Julia Bosch (jub)

Während es in der Stuttgarter Innenstadt seit dem Jahr 2006 keinen verkaufsoffenen Sonntag mehr gab, kann zurzeit fast jeden Sonntag irgendwo in der Region Stuttgart geshoppt werden. Dabei darf die Ladenöffnung jedoch nur der Zusatz zu einer anderen Veranstaltung sein, quasi das Sahnehäubchen. Deshalb gibt es in vielen Kommunen in der Region sowie den Stuttgarter Stadtbezirken zwei bis drei Feste pro Jahr, die Händlern den Verkauf an einem Sonntag erlauben.

Viele Termine in der Region Stuttgart

Beim Wonnetag in Winnenden (Rems-Murr-Kreis) kann am 15. Mai ausnahmsweise sonntags eingekauft werden. Am selben Tag öffnen auch in Ludwigsburg anlässlich des Pferdemarkts die Läden sowie in Sindelfingen (Kreis Böblingen) anlässlich des Werkstadtlaufs und des Genussmarkts.

In Fellbach (Rems-Murr-Kreis) kann beim Maikäferfest am 22. Mai geshoppt werden. In Ditzingen (Kreis Ludwigsburg) ist der verkaufsoffene Sonntag am 22. Mai an die Auto- und Zweiradmesse gekoppelt.

In Beuren und Balzholz (Kreis Esslingen) öffnen die Läden anlässlich des Markts der Möglichkeiten am 26. Juni. Im Rahmen des Böblinger Stadtfests kann dort am 3. Juli eingekauft werden. Am 17. Juli lädt Filderstadt-Bonlanden (Kreis Esslingen) zum verkaufsoffenen Sonntag im Rahmen des Saifeschts ein.

In Stuttgart öffnen am 26. Juni viele Läden

Während in der Stuttgarter Innenstadt vorerst keine verkaufsoffenen Sonntage geplant sind, kann in den Stadtbezirken regelmäßig sonntags eingekauft werden. Die nächsten verkaufsoffenen Sonntage stehen dort am 26. Juni an. Dann öffnen die Läden in Sillenbuch (Sillenbuch in Weiß), in Zuffenhausen (Fleckenfest) sowie im Heusteigviertel (Heusteigviertelfest). Weitere Termine stehen hier.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Wo es verkaufsoffene Sonntage gibt – und wo nicht