Verkehr an Christi Himmelfahrt ADAC warnt vor langen Staus

Wer über Christi Himmelfahrt verreisen will, der muss mit Stau rechnen. Foto: dpa
Wer über Christi Himmelfahrt verreisen will, der muss mit Stau rechnen. Foto: dpa

Der Feiertag am Donnerstag sorgt auf den Straßen für viel Verkehr. Der ADAC warnt vor langen Staus auf nahezu allen Autobahnen und Strecken – auch wegen der 500 Baustellen derzeit.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

München - Ausflügler müssen sich am kommenden langen Wochenende auf Stau einstellen. Wie der ADAC am Montag warnte, dürfte beim Auftakt am Mittwochnachmittag und beim Rückreiseverkehr am Sonntagnachmittag fast jede Fahrt im Stau enden – unter anderem, weil nicht wenige der mehr als 500 Baustellen zum Nadelöhr werden.

Besonders staugefährdet sind über Christi Himmelfahrt demnach unter anderem die Großräume der deutschen Großstädte sowie die Fernstraßen in Richtung Alpen im Süden und an der Küste im Norden.

Lieber Freitag und Samstag fahren

Der ADAC empfiehlt, auf Freitag und Samstag auszuweichen: Dann sollen Reisende weitgehend staufrei durchkommen. Er rät zudem, sich vor Fahrtantritt beim Verkehrsclub über die Straßenbauarbeiten auf den Autobahnen zu informieren.

Wer in Richtung Österreich unterwegs ist, muss sich zudem auf der Inntalautobahn A 93 am Mittwoch und Freitag auch wegen Blockabfertigungen auf Stau einstellen.

Unsere Empfehlung für Sie