Verkehr im Stuttgarter Norden Straßen wegen Bauarbeiten gesperrt

Von Eva Funke 

In den Ferien werden auch im Stuttgarter Norden viele Straßen saniert. Autofahrer und auch Fußgänger müssen deshalb mit Beeinträchtigungen rechnen.

Kreuzung Doggenburg: Weil Leerrohre verlegt werden, ist der Gehweg gesperrt. Die Straßen werden abwechselnd gesperrt. Foto: Eva Funke
Kreuzung Doggenburg: Weil Leerrohre verlegt werden, ist der Gehweg gesperrt. Die Straßen werden abwechselnd gesperrt. Foto: Eva Funke

S-Nord - An Urlaub ist in den Sommerferien für die Arbeiter im städtischen Tiefbauamt kaum zu denken. Denn in den sechs Wochen, während viele Bürger eine Auszeit vom Alltag nehmen, sanieren sie die Straßen, an denen außerhalb der Ferienzeit das Verkehrsaufkommen so hoch ist, dass es durch die notwendigen Bauarbeiten zu enormen Beeinträchtigungen kommen würde. Im Stuttgarter Norden gibt es während der Sommerferien wegen vier größeren Baustellen Engpässe und Umleitungen.

Bushaltestellen sollen barrierefrei werden

Bereits am ersten Ferientag begonnen haben die Bauarbeiten an der Kreuzung Doggenburg: Die Stuttgart Netze Betrieb GmbH verlegt dort im Bereich der Straßen Am Kräherwald und Lenzhalde Leerrohre. Deshalb müssen der Gehweg und abwechselnd die eine oder andere Straße gesperrt werden. Die Umleitungsstrecken werden ausgeschildert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 10. September.

Zwischen dem Hauptbahnhof und der Vordernbergstraße soll die rechte Spur der Heilbronner Straße stadtauswärts für etwa eine Woche gesperrt werden. Der genaue Zeitpunkt steht allerdings noch nicht fest. Dort müssen die Fugen repariert werden.

Seit Ferienbeginn wurde zunächst die Robert-Mayer-Straße drei Wochen lang vollgesperrt. Die Umleitung Richtung Killesberg führt an der Ecke Türlenstraße über die Birkenwaldstraße. Anlieger können bis zur Robert-Meyer-Straße 115 fahren. Ab dort gibt es kein Durchkommen mehr. Ebenfalls gesperrt ist die Durchfahrt von der Straße Am Weißenhof und der Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Birkenwaldstraße. Von diesem Montag an wird die ampelgeregelte Engstelle an Birkenwaldstraße gesperrt. Die Umleitungsstrecken werden ausgeschildert. Das Tiefbauamt baut die Bushaltestelle barrierefrei um und saniert die Fahrbahn. Außerdem verlegt die Netze BW Gas- und Wasserleitungen. Die Arbeiten haben bereits begonnen und dauern noch bis etwa 22. September.

Im Bereich der Bushaltestelle Dillmannstraße wird von diesem Montag an der Herdweg gesperrt und eine Umleitung ausgeschildert. Auch dort wird die Bushaltestelle barrierefrei umgebaut. Außerdem saniert die Netze BW die Gasleitung. Beendet werden die Arbeiten voraussichtlich am 7. September – das heißt sofern alles rund läuft.

Darüber hinaus gibt es viele kleiner Baustellen, die Beeinträchtigungen für die Autofahrer mit sich bringen können.

Sonderthemen