Verkehr in Ludwigsburg Neues Parkhaus in der Unteren Stadt

Blick über den Walcker-Park in Ludwigsburg. Foto: SWLB/cf
Blick über den Walcker-Park in Ludwigsburg. Foto: SWLB/cf

Die Arbeiten am Walcker-Areal in Ludwigsburg sind fast abgeschlossen. Dort ist es nun grüner und kinderfreundlicher. Autos werden dort künftig aber weiter ihren Platz haben.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ludwigsburg - Parkplätze in Laufnähe zur Ludwigsburger Innenstadt sind stets begehrt. Bis Ende November dieses Jahres entsteht im Walckerpark in der unteren Stadt ein neues, zweistöckiges Parkhaus mit Platz für 125 Fahrzeuge. Bis vor etwa eineinhalb Jahren hatte es an der Stelle zwei asphaltierte Parkplätze gegeben. Diese mussten weichen, als das fast 15 000 Quadratmeter große Areal umgebaut und aufgehübscht wurde. Nun gibt es dort viel mehr Grün, vor allem mehr Bäume, einen Spielbereich für die Kinder sowie einen Bolzplatz. Mit dem Parkhaus werden bald die Arbeiten an dieser einstigen Schmuddelecke beendet sein. Das neue Gebäude soll sich harmonisch in die Umgebung einfügen.

Archäologische Funde bleiben im Parkhaus sichtbar

Vor Kurzem wurden die ersten Deckenplatten in die Stahlkonstruktion, die aus 108 Stelen besteht, eingesetzt. Wenn die Stahl- und Rohbauarbeiten gegen Ende des Monats fertig sind, wird die Außenfassade mit einer Netzkonstruktion umspannt. Mit ihrer Hilfe können in den kommenden Jahren Grünpflanzen rund um das Parkhaus gedeihen. Einen zusätzlichen „grünen“ Anstrich bekommt das Parkhaus mit 63 Photovoltaik-Modulen auf dem Dach. So kann das Parkhaus einen Großteil des Stroms, das es benötigt, selbst erzeugen. Zum Konzept gehören auch vier Elektrotankstellen mit acht Ladeplätzen. Ein weiterer Ausbau auf 20 Ladestationen mit 40 Ladeplätzen ist geplant und vorbereitet.

Zu Beginn der Arbeiten waren Fragmente der ehemaligen Talkaserne, auf der das Parkhaus steht, zum Vorschein gekommen. Diese Besonderheit wurde in den weiteren Planungen berücksichtigt. Ein Lichthof in der Parkierungsanlage ermöglicht künftig Einblick in die archäologischen Funde.




Unsere Empfehlung für Sie