Verkehr in S-Mitte Servicestation beschädigt

Von  

Ein Unbekannter hat ein Werkzeug von der Servicesäule an der neuen Fahrradstraße entwendet. Der Diebstahl gefährdet das Pilotprojekt der Stadt.

Die  Servicestation für Fahrradfahrer gibt es  seit November 2019. Foto: Cedric Rehman
Die Servicestation für Fahrradfahrer gibt es seit November 2019. Foto: Cedric Rehman

S-Mitte - Ein ausgefranstes Kabel zeugt von der Gewalt, die ein Unbekannter aufgewandt hat, um ein Werkzeug von der Fahrradservicestation der Stadt an der Eberhardstraße zu entwenden. Sie wurde im Zuge der Einrichtung einer verkehrsberuhigten Zone auf einer freien Fläche zwischen Bügeln zum Anschließen von Fahrrädern im November 2019 eingerichtet. Die Reparatursäule gehört zum Konzept der neuen Fahrradstraße. Zweck ist es, die Ziele der Stadt bei der Luftreinhaltung mit der Förderung des Fahrradverkehrs zu erreichen.

Zuvor gab es eine Fahrradservicestation in Stuttgart nur an der Unterführung Unterländer Straße in Zuffenhausen. Sie wurde von der Fahrrad-Offensive Zuffenhausen, einer Untergruppe des Bürgervereins, aufgestellt und aufgrund der Zurückhaltung der Stadt in der Frage der Haftung für eine Säule mit Hilfe von Sponsoren finanziert. Dies hatte der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) in Stuttgart in der Vergangenheit kritisiert.

Die Grünen im Bezirksbeirat Süd hatten bei der jüngsten Sitzung des Gremiums vorgeschlagen, dass am Südheimer Platz eine weitere Säule installiert wird. Dort führt die Hauptradroute 1 von Vaihingen in Richtung der Innenstadt vorbei. Außerdem wurde die Burgstallstraße gerade zur offiziellen Fahrradstraße umgerüstet. Das Gremium stimmte dem Antrag zu.

Stadt wollte Säule testen

Die Verwaltung erklärte im November, dass sie mit dem Pilotprojekt testen wolle, ob eine solche Servicesäule auch von der Öffentlichkeit genutzt werde. Nun scheint der Diebstahl zwar zu bestätigen, dass offenbar ein gewisser Bedarf an öffentlichen Reparaturwerkzeugen für Fahrräder besteht. Zumindest bei dem Dieb herrschte aber nicht die Einsicht vor, diese mit der Allgemeinheit zu teilen.

Die Verwaltung kündigt an, das Werkzeug noch einmal zu ersetzen. An der Säule befindet sich neben Schraubenziehern und Zangen auch eine Luftpumpe. Sollte ein weiteres Gerät entfernt oder demoliert werden, will die Stadt eine Beendigung des Pilotprojekts prüfen. „Bei weiteren Beschädigungen behalten wir uns vor, die Säule auch komplett zu entfernen“, erklärt eine Sprecherin der Stadt. Weitere öffentliche Servicestationen für Fahrradfahrer in Stuttgart etwa wie vom Bezirksbeirat Süd am Südheimer Platz gewünscht sind für diesen Fall wenig wahrscheinlich.

Sonderthemen