Verkehr Stuttgart-Vaihingen B-14-Tunnel nachts gesperrt

Der Johannesgrabentunnel ist in die Jahre gekommen. Foto: Oskar Eyb/7aktuell.de
Der Johannesgrabentunnel ist in die Jahre gekommen. Foto: Oskar Eyb/7aktuell.de

Das Straßenbauwerk am Johannesgraben in Vaihingen muss saniert werden. Der Verkehr wird umgeleitet.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Vaihingen - Das Regierungspräsidium Stuttgart beginnt in der kommenden Woche mit Vorarbeiten für die Instandsetzung des Johannesgrabentunnels zwischen der B 14 und der A 831 in Vaihingen. Der sechsspurige Tunnel wurde von 1973 bis 1975 erbaut und besteht aus zwei Röhren, in der die Richtungsfahrbahnen durch eine Mittelwand voneinander getrennt sind. In den Jahren 2012 bis 2014 wurde bereits die Tunnelmittelwand saniert.

Ab November 2021 werden die Tunnelaußenwände und die Tunnelbeleuchtung saniert. Dies wird voraussichtlich bis Frühjahr 2023 dauern. Die Arbeiten und das Baufeld müssen vorbereitet und verschiedene Leitungen verlegt werden. Darum kommt es nachts zu Verkehrsbehinderungen.

So verläuft die Umleitung

Der Tunnel ist von Dienstag, 19. Oktober, 22 Uhr, bis Mittwoch, 20. Oktober, 5 Uhr, in Fahrtrichtung Stuttgart gesperrt. Von Mittwoch, 20. Oktober, 22 Uhr, bis Donnerstag, 21. Oktober, 5 Uhr, ist der Tunnel dann in Fahrtrichtung Singen gesperrt. Eine Umleitungsstrecke wird ausgeschildert. In Fahrtrichtung Stuttgart wird der Verkehr an der Anschlussstelle Stuttgart-Vaihingen ausgeleitet und über die Hauptstraße auf die Heerstraße, die Büsnauer Straße, die Nobelstraße, die Universitätsstraße geführt und an der Anschlussstelle Universität wieder auf die  B 14 zurückgeleitet. Die Umleitung in der Gegenrichtung verläuft entsprechend andersrum.

Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sowie Anliegerinnen und Anlieger um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.




Unsere Empfehlung für Sie