Verkehrsausbau in Stuttgart Rosensteintunnel erheblich teurer

Von Wolfgang Schulz-Braunschmidt 

Die neue Straßenverbindung schlägt mit 14 Millonen Euro mehr zu Buche. Stadträte im Umwelt- und Technikausschuss haben nun die ersten Arbeiten für den Tunnel vergeben.

Der Elefantensteg wird für den Rosensteintunnel Foto: chim Zweygarth
Der Elefantensteg wird für den Rosensteintunnel Foto: chim Zweygarth

Stuttgart - Der Ausschuss für Umwelt und Technik hat am Dienstag mehrheitlich das erste millionenschweres Baupaket für den Rosensteintunnel und den Ausbau der B 14 beim Leuzebad beschlossen. Die Kosten belaufen sich laut der Vorlage auf mehr als 55 Millionen Euro. Sie liegen damit um fast 14 Millionen höher als geplant. Mehrkosten von rund neun Millionen Euro ergeben sich nach Angaben der Verwaltung vor allem aus den gestiegenen Baukosten. Hinzu kämen weitere 4,95 Millionen Euro für „zusätzliche Leistungen und Unvorhergesehenes“. Die Preissteigerung beruhe auch auf dem sehr schwierigen Bauen unter Verkehr.

Dritte Röhre für den Leuzetunnel

Die Maßnahme umfasst den Bau einer dritten Röhre im Leuzetunnel, einer neuen Rampe für Abbieger nach Bad Cannstatt sowie eine Verbreiterung der B 10 im Bereich der Uferstraße. Außerdem werden die bestehenden Tunnelröhren saniert. Wegen der Bauarbeiten müssen zudem die Stuttgarter Straßenbahnen (SSB) mit einem Aufwand von 5,6 Millionen Euro etliche Stadtbahngleise verlegen. Die Kosten für ebenfalls erforderliche Umbauten der EnBW am Wasserwerk in Berg belaufen sich auf fast 1,9 Millionen Euro.


Rosensteintunnel auf einer größeren Karte anzeigen

Die CDU-Fraktion stimmte der Vorlage „ohne Begeisterung“ zu. Aber schließlich sei der Rosensteintunnel eine wichtige Investition für den Wirtschaftsverkehr. Auch die SPD unterstützte den „komplexen Tunnelbau“, trotz der Mehrkosten. Es sei aber erfreulich, dass darin auch die Sanierung der alten Röhren und ein Verkehrsleitsystem enthalten sei. Die Grünen votierten dagegen, weil für sie das Tunnelprojekt „im Grundsatz falsch“ ist. Außerdem werde es wohl kaum bei dieser ersten Kostensteigerung bleiben.

Die Gesamtkosten für den Rosensteintunnel, der 2019 fertig sein soll, sollen rund 200 Millionen Euro betragen. Der Grundsatzbeschluss für den Bau wurde vom Gemeinderat im Oktober 2012 gefasst.

Sonderthemen