Rund um die Wilhelma werden Autofahrer am Sonntagmittag von starken Verkehrsbehinderungen beeinträchtigt. Das sagt die Polizei.

Rund um das Wilhelma-Parkhaus in Bad Cannstatt kommt es momentan zu starken Verkehrsbehinderungen. Vor allem im Schwanenplatztunnel ist laut Polizei im Laufe des Sonntagmittags ein langer Stau entstanden.

Wie ein Sprecher der Stuttgarter Polizei auf Nachfrage mitteilt, müssen Verkehrsteilnehmer, die nach Bad Cannstatt fahren, vor allem auf der Neckarstraße und der Uferstraße mit starken Behinderungen rechnen. Grund dafür sei zum einen das sommerliche Wetter, das die Menschen in Scharen nach draußen – in diesem Fall in die Wilhelma – treibt, außerdem könne es auch an der kürzlich geänderten Verkehrsführung im Bereich des Leuzeknotens liegen.

Wer also im Laufe des Nachmittags noch die Wilhelma besuchen will, sollte wohl besser auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen.